Rekord-Konsole

Sony hat 50 Millionen PS4 verkauft

Den Japanern wird das Gerät regelrecht aus den Händen gerissen.Sie ist die derzeit stärkste Videospielkonsole der Welt.

Der imposante Erfolgslauf der PlayStation 4 setzt sich nahtlos fort: Sony hat längst bekannt gegeben, dass bis zum 6. Dezember 2016 weltweit insgesamt mehr als 50 Millionen Einheiten der PS 4 verkauft wurden. Die Zahl schließt bereits die Verkaufszahlen der neuen PS4 Pro mit ein. Wie berichtet, unterstützt das High-End Modell, das erst im November 2016 in den Handel gekommen ist, moderne Bildwiedergabetechnologien wie 4K und HDR und ist die derzeit stärkste Videospielkonsole der Welt. Das neue Virtual-Reality-Headset PlayStation VR wird bei den Verkaufszahlen nicht berücksichtigt.

Auch bei Games erfolgreich

Dank des breiten Angebots an erfolgreichen Games sowohl von Drittanbieter-Entwicklern und -Herausgebern als auch von den Sony Worldwide Studios bleiben die Software-Verkaufszahlen der PS4 ebenfalls stark. Bis zum 4. Dezember 2016 wurden laut den Japanern weltweit insgesamt mehr als 369,6 Millionen Exemplare im Einzelhandel und als digitale Downloads im PlayStation Store verkauft.

Chef zufrieden

Wir sind hocherfreut, dass die PS4-Community seit der Veröffentlichung des Systems vor drei Jahren weiterhin floriert“, erklärte Andrew House, Präsident und Global CEO von Sony Interactive Entertainment. Die PlayStation 4 ist zurzeit in 122 Ländern und Regionen weltweit verfügbar.

Posten Sie Ihre Meinung