WipEout Omega Collection

Kult Speedracer endlich auf PS4

Nach 10 Jahren Abstinenz beeindruckt das Kampfrennspiel mit alten Stärken im neuen 4K-Gewand

Knapp zehn Jahre hat man nichts mehr von dem futuristischen Kultracer auf der Playstation gehört oder gesehen. Nun düst er endlich mit Mach 1 nach Hause, um sich den Platz des ultimativen Zukunftsrennspiels zurückzuholen.



Explosive Kämpfe und spektakuläre Sprünge gepaart mit wahnsinniger Geschwindigkeit treiben einem die Freudentränen in die Augen. Die fantastisch-verrückten Strecken winden sich durch opulente Himmelsstädte und Unterwasserwelten, versetzt mit Sprüngen, die dein Hoverschiff kurzzeitig zum Flugzeug machen. Hier bekommt man alles und mehr, was ein Rennfahrerherz begehrt.



Die Omega Collection beinhaltet WipEout HD, HD Fury und 2048, welche 2008 als Downloadtitel für den damals neuen Playstation-Store der PS3, bzw. 2012 für die PS Vita veröffentlicht wurden. Die Grafik ist für die PS4 Pro optimiert worden, wodurch eine 4K-Auflösung mit flüssigen 60 Bildern pro Sekunde in HDR (High Dynamic Range) erreicht wird. Musikalisch mitreißend in Szene gesetzt durch Bands wie The Prodigy undChemical Brothers.



Die Neuauflage spielt alle Stückerl. Insgesamt 26 Rennstrecken und 46 schwebende Kampfschiffe können in neun adrenalingeladenen Modi eingesetzt werden. Zusätzlich ist es möglich in der Racebox seine eigene Streckenliste zu erstellen. Wenn einem die Computergegner keine Herausforderung mehr bieten, kann man im Splitscreen oder Online mit bis zu 8 Rennfahrern sein Können testen.



Im Gegensatz zu vielen Remasters war dieser total nötig, da WipEout seiner Zeit bzw. Technologie gewissermaßen voraus war. Hier wurde das Potential richtig ausgeschöpft, was es zu einem der besten Rennspiele aller Zeiten macht. Fazit: Rennkultur der Zukunft in Perfektion für einen super Preis. Ein Must-Have auf der Playstation.

Posten Sie Ihre Meinung