W40K Inquisitor Martyr

Des Imperiums treuster Diener

Das Action-Hack’n’Slay Game des Indie-Studios Neocore Games startet im Early Access.

Finster, düster und verkommen ist das von Games Workshop erschaffene Warhammer 40K Universum, in dem wir mit unserem Helden  durch nicht enden wollende Horden von Dämonen und Ketzern säbeln.

© Neocore Games
Diablo 40K

Wem das ein wenig an Diablo erinnert, der hat absolut Recht. Denn obwohl die stimmige Atmosphäre und das Gesamt-Setting sich jetzt schon im Early Access echt gut anfühlen, so erinnert uns das gesamte Gameplay-Prinzip doch stark an den diaboloischen Großmeister des Action-Hack’n’Slay.

© Neocore Games
KI Zombies
Obgleich unser Anspieltest auf der gamescom bereits einen sehr ordentlich Eindruck vermittelte, so war die KI leider noch im Zombie-Modus gefangen. Seitens der Developer erklärte man, dass es hierbei starke Verbesserungen geben wird. Die Gegner würden in Gruppen agieren und etwa von einem Gruppenanführer gelenkt werden, der etwa Sniper von hinten angreifen lässt und die robusteren Gegner nach vorne schickt.

© Neocore Games
Vorabfazit
Sollte Neocore noch kräftig an der KI-Schraube drehen und die Erfahrungen und Feedback im bereits gestarteten Early Access vernünftig nützen – so kann Warhammer 40K: Inquisitor - Martyr wirklich ein hervorragendes Action-RPG werden.

© Neocore Games
Warhammer 40K: Inquisitor – Martyr ist auf Steam bereits im Early Access erschienen und für großzügige 50€ zu haben.

Posten Sie Ihre Meinung