Preview

Total War Saga: Thrones of Britannia

Zurück zu den Wurzeln will Creative Assembly!

Viel wurde darüber spekuliert, wo und wann das neue Total War spielen wird. Denn nachdem das äußerst erfolgreiche Warhammer 1 & 2 die Kriegsbanner im Fantasy-Reich von Games Workshop in den Boden rammte, erhofften doch viele Fans eine Rückkehr ins historische Setting. Dieses Feedback hat bei Creative Assembly offenbar gefruchtet und die Spieleschmiede dazu bewogen, den blutigen Herrschaftskampf des Frühmittelalters ins Zentrum des neuesten Total War-Franchise-Ablegers zu machen.

© Creative Assembly / SEGA
© Creative Assembly / SEGA
Wikinger vs. Angelsachsen
Wir schreiben das Jahr 878 n.Chr. als Wikinger-Horden vom europäischen Festland auf das britische Eiland übersetzen und dieses ins Chaos werfen. Während die Wikinger bereits Teile der Küste unter Kontrolle haben – greifen ebenfalls Irland, Schottland und Wales nach dem königlich-britischen Zepter der Macht und bedrängen König Alfred den Großen.

© Creative Assembly / SEGA
© Creative Assembly / SEGA
Total War Saga – Zeitmaschine
Die neue Saga soll punktuell spannende Zeitabschnitte in der Geschichte aufgreifen und diese über den Zeitraum von wenigen Jahren detailreich abbilden. Auf diesem Weg will uns Creative Assembly über mehrere Stationen bis hin ins 18. Jahrhundert begleiten und jährlich einen neuen Titel nachreichen. Den ersten Teil dürfen wir bereits Mitte 2018 zum Release erwarten.

© Creative Assembly / SEGA

Posten Sie Ihre Meinung