Kevin allein zu Hause

Das wussten Sie noch nicht über 'Kevin'

Diese Facts sind selbst absoluten Fans kaum bekannt!

Es ist einer der beliebtesten Weihnachtsfilme "Kevin allein zu Hause". In den 1990er-Jahren wurde  Macaulay Culkin  durch die Titelrolle zum absoluten Filmstar. Wir haben nun ein paar Facts zum Film, die kaum bekannt sind. 

Plagiat? 

Die Idee zu " Kevin " soll vom französischen Film "3615 Code Pere Noel" geklaut sein. Es ist ein Thriller, der sich vom Thema her ähnelt.

Bissfest

Die Szene, in der Kevin kräftig in den Finger von Einbrecher Harry beißt, war nicht gespielt. Macauley hat es mit der Stärke ein wenig übertrieben, denn Darsteller Joe Pesci enthüllte in einem Interview, dass er davon eine Narbe am Finger zurückbehalten hat. 

Ersatz

Übrigens: Die Rolle des Harry hätte ursprünglich Schauspieler Robert DeNiro übernehmen sollen. Dieser wollte allerdings nicht und so fiel die Wahl auf Pesci. 

Spinnerei

Wie war das mit der Tarantel auf dem Gesicht von Einbrecher Merv? Doch sicher alles getrickst, oder? Nein, die Spinne ist echt! Darsteller Danel Stern ließ sich dazu widerwillig überreden und schaffte die Szene in einem Durchgang.

Wertvoll

Das Original-Haus aus dem Film wurde 2011 für 1,3 Millionen Dollar verkauft. Frisch renoviert, 2014 zahlte jemand dann sogar 2,5 Millionen. Es steht in Winnetka im US-Bundesstaat Illinois. 

Posten Sie Ihre Meinung