"Hört auf zu lügen"

Anna Netrebko: Wut-Posting auf Facebook

Opernsängerin ärgert sich über Forbes-Bericht: "Hört auf zu lügen".

Die in Wien lebende russisch-österreichische Opernsängerin Anna Netrebko (45) ärgert sich über Angaben der Zeitschrift "Forbes" zu ihren angeblichen Einkünften. "Eure Angaben stimmen nicht! Hört auf zu lügen!", empörte sich die Sängerin auf Facebook. Die russische Ausgabe von "Forbes" hatte Netrebkos Einnahmen der vergangenen zwölf Monate mit 7,5 Millionen US-Dollar (6,34 Mio. Euro) kalkuliert.

"Ich beschwere mich nicht über mein Einkommen, aber Eure Zahlen sind EINFACH LACHHAFT!", schrieb sie. Auf der Rangliste schien die Sopranistin, die seit 2006 auch die österreichische Staatsbürgerschaft trägt und am 6. August mit "Aida" bei den Salzburger Festspielen Premiere feiert, auf dem ersten Platz auf. Sie ist in dem Ranking die einzige Vertreterin der klassischen Musik. Ihre Anhänger ärgerten sich in Kommentaren vor allem darüber, dass Netrebko in einem Atemzug mit altgedienten russischen Popstars wie Filipp Kirkorow und Grigori Leps genannt wurde.


 

Posten Sie Ihre Meinung