Erneut

Buch Wien endet mit Besucherrekord

48.500 Besucher erschienen zum 10-Jahres-Jubiläum.

Die zehnte Buchmesse "Buch Wien" ist gestern, Sonntag, mit einem Publikumsrekord zu Ende gegangen. 48.500 Besucher wurden gezählt - um 5.500 mehr als im Jahr zuvor.

Freudig

Von einem "großen Schritt nach vorne" spricht Benedikt Föger, Präsident des Hauptverbandes des Österreichischen Buchhandels, in einer Aussendung: "Noch internationaler, noch präsenter und noch mehr Publikum. Eine Buchmesse ist ein Ort, der interkulturellen Dialog Raum gibt und das wurde erfreulicherweise sehr positiv angenommen." Und auch Programmdirektor Günter Kaindlstorfer freut sich: "Die 'Buch Wien 17' hat alle unsere Erwartungen übertroffen."

Posten Sie Ihre Meinung