"Perlen des Humors"

Otto Schenk mit neuem Programm

Premiere seines Best-of's ist am 8. April im Wiener Akzent.

"Perlen des Humors" liefert Otto Schenk (86) seinem Publikum bei seinem gleichnamigen neuen Programm, das am Samstag (8. April) Premiere feiert. Im Theater Akzent bietet der Doyen des Theaters in der Josefstadt "eine bunte Mischung aus humorvoller Literatur, den besten Sketchen und historischen TV-Szenen", wie es in der Ankündigung des Theaters heißt.

Nicht müde

Der am 12. Juni 1930 in Wien geborene Schauspieler ist überhaupt auch nach 70 Bühnenjahren noch nicht müde: Am 30. April steht er im Wiener Stadtsaal mit "Selten so gelacht" auf der Bühne, im Mai tritt er gemeinsam mit Michael Niavarani in dessen Globe-Theater in der Marx-Halle unter dem Titel "Zu blöd, um alt zu sein" auf. Weiters wird er etwa beim Auftakt des vom 18. August bis 10. September angesetzten Grafenegg Festivals mitwirken, wo Schenk als Erzähler und auch als "schwarzer Jäger" Samiel in Carl Maria von Webers "Der Freischütz" zu hören sein wird.
 
"Perlen des Humors" von Otto Schenk, Theater Akzent. 8. April, 19.30 Uhr. Weiterer Termin am 21. Juni.

Posten Sie Ihre Meinung