Modernisierter Lehrberuf

Steinmetz/in

Eine solide Basis für den Einsatz als Fachkraft im Baugewerbe.

Die Betätigungsfelder im Steinmetzgewerbe können äußerst vielfältig sein. Ob auf der Baustelle, im Steinbruch oder in der Werkstätte – überall werden geschulte Fachkräfte benötigt. Mit der Überarbeitung des Lehrberufes Steinmetz/in wird der Digitalisierung, insbesondere im Bereich der computergesteuerten Maschinen, Rechnung getragen. Lehrlinge und Betriebe profitieren vom neuentworfenen und zukunftstauglichen Lehrplan der dreijährigen Ausbildung gleichermaßen.

Berufsbeschreibung

Steinmetzinnen und Steinmetze verarbeiten Natur- und Kunststein für den Straßen-, Garten- und Landschaftsbau sowie bei architektonischen Bauprojekten und Inneneinrichtungen. Die Aufgabenbereiche variieren von Betrieb zu Betrieb. Das Verlegen von Boden-, Stufen- und Wandplatten zählt genauso dazu wie Kreativarbeiten. Vor allem im Bereich des Denkmalschutzes tun sich viele interessante Anwendungsgebiete auf. Besonders reizvoll ist die Schrift- und Ornamentgestaltung in Stein, die jede/r ausgelernte/r Steinmetz/in beherrschen muss.

Lehre goes digital

Um Lehrlinge besser auf die digitale Zukunft vorzubereiten, werden mit dem Lehrberufspaket Digitalisierung 13 neue Lehrberufsbilder geschaffen. In der Übersicht finden Sie alle neuen und überarbeiteten Angebote im Bereich Lehrlingsausbildung.

Nähere Informationen: www.bmdw.gv.at

Posten Sie Ihre Meinung

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .