Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Eklat im ZDF

Becker verkauft Fake-Wimbledon-Schläger

Händler bekam "aus Versehen" nur eine Kopie.

Eigentlich wollte Boris Becker (50) in der ZDF-Show Bares für Rares seinen Tennisschläger, mit dem er 1999 sein letztes Wimbledon-Match spielte, an einen Antiquitätenhändler verkaufen. Dieser zahlte am 15. Juni dafür 10.000 Euro.

Einzig, dass der Händler nicht die in der Show gezeigten Schläger von Becker bekam, sondern nur eine Kopie. Laut Becker-Anwalt ein „Versehen“. Inzwischen hat der Käufer den echten Schläger erhalten.    

Posten Sie Ihre Meinung