Klare Worte

Sarah lästert gegen Pietro als Papa

Ob die beiden sich darum nun doch in die Haare kriegen?

Längere Zeit war es still um  Sarah Lombardi . Die Sängerin hat eine freiwillige Auszeit von ihrer Karriere genommen, um sich um ihren Sohn Alessio zu kümmern. Oder war das etwa doch nicht der Grund?

Mehr Arbeiten wollen

Sarah erklärte nun in der Doku "Sarah - Zurück zu mir", dass die Dinge etwas anders lagen. Zwar wollte sie sich um ihren Sohn kümmern, doch wenn es nach ihr gegangen wäre, hätte sie in der Zeit auch gerne mehr gearbeitet. Doch das war ihr mangels Unterstützung nicht immer möglich: "Natürlich ist es in der Vergangenheit oft so gewesen, dass ich den ein oder anderen Job habe absagen müssen, weil der Pietro oder meine Familie einfach keine Zeit hatten, mit mit Alessio zu helfen. Und bevor ich Alessio in irgendwelche fremden Hände gebe, ist es mir einfach wichtiger, dass ich als Mama da bin."

Letzte Chance

Ihr Comeback sieht die 26-Jährige nun als "letzte Chance" für ihre Karriere an. Den Rest der Doku hat  Sarah  übrigens genutzt, um sehr nette Worte für Ex Pietro zu finden. Sie betont immer wieder, was für ein guter Vater er für den gemeinsamen Sohn sei, wie lieb er sich kümmern würde.

Sarahs Song "Zurück zu mir" war zwischenzeitlich auf Platz 1 der Charts.

 

Posten Sie Ihre Meinung

Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu.