Nach Verletzungs-Drama jetzt DAS

Mai: Bombendrohung bei Comeback-Konzert

Der Schlagerstar muss binnen Wochen einen nächsten Schock verarbeiten.

Kaum hat sie sich von ihrem schweren Probensturz erholt, muss Schlagerstar Vanessa Mai mit dem nächsten herben Schlag umgehen. Bei ihrem ersten Konzert nach der Verletzungspause in Düren in der Nähe bei Köln kam es zum Drama.

Wie die „Bild“-Zeitung berichtet, gab es vor dem Konzertbeginn gleich zwei Bombendrohungen.

Die Polizei bestätigte, dass sich der Täter gegen 17 Uhr via Telefon meldete. Gegenüber der „Bild am Sonntag“ (BamS) zeigt sich der Schlagerstar geschockt. „Ich dachte wirklich, dass es nicht wahr sein kann. Warum passiert das ausgerechnet mir“, so Mai. „Ich war gerade halb geschminkt und musste dann die Halle verlassen“, ergänzt sie.

Sprengstoffspürhunde durchsuchten die Halle. Nach einer Stunde gab es dann die Entwarnung. „Ich hatte schon ziemliche Angst, dass sie zwar nichts finden, aber dann sagen, dass die Gefahr zu groß ist und das Konzert abgesagt werden muss. Das wäre für mich der Super-GAU gewesen“, sagt Mai, die in der Zwischenzeit mit ihrem Mann in ein Hotel flüchtete.

Zu den Fans drang die Schock-Nachricht aber nicht durch. Auch die erhöhten Sicherheitsvorkehrungen fielen nicht weiter auf und Mai überzeugte ihre Fans wieder einmal mit einer perfekten Show.

Posten Sie Ihre Meinung

Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu.