Überwachung

Beyoncé-Zwillinge wegen Problemen im Spital

Die Kinder kamen schon am Montag, 12.6., zur Welt.

Sängerin Beyoncé hat endlich ihre Zwillinge zur Welt gebracht. Die Gerüchte, dass es bald so weit sei, machten schon seit einem Monat die Runde.

Mädchen und Bub

Nun war es am Montag, 12.6., so weit und das Mädchen und der Bub wurden in einer Klinik in Los Angeles geboren. Mama Beyoncé soll es gut gehen, doch die Zwillinge müssten noch medizinisch überwacht werden. Das berichtet das Promiportal tmz mit Berufung auf eine Quelle.

Unklar

Warum die Kinder noch nicht nach Hause zu Papa Jay-Z und Schwesterchen Blue Ivy dürfen, ist unklar. Spekulationen, ob es damit zu tun hat, dass die Kinder vielleicht (wie bei manchen Zwillings-Geburten) etwas zu früh auf die Welt kamen, sind nicht bestätigt. Ursprünglich hieß es, dass die Sängerin ihre Kinder gerne zu Hause auf die Welt bringen wolle.  Beyoncé  ist mit ihren Kindern im Spital und es wird erwartet, dass sich die Zwillinge gut erholen.

Mathew Knowles, der Vater von Beyoncé freute sich via Twitter.

Posten Sie Ihre Meinung