Brad packt aus

Pitt über Jolie: Nur Sex war gut

Schauspieler spricht über die Beziehung: "Es war die Hölle."

Brangelina - das einstige Hollywood-Traumpaar ist nicht mehr, im September 2016 reichte Angelina Jolie die Scheidung von  Brad Pitt  ein. Die Beziehung der beiden dauerte 12 Jahre an.

Sex war gut

Laut US-Medien soll Brad Pitt Freunden erzählt haben, dass die Verbindung die "Hölle" war. Schon der Beginn ihrer Liaison, die mit den Dreharbeiten zu "Mr und Mrs Smith" begann, war unglücklich. Brad ist zu dem Zeitpunkt nämlich noch mit Schauspielerin Jennifer Aniston verheiratet gewesen, verließ sie wegen  Angelina . Betrug, Lügen und Heimlichkeiten standen also erstmals an der Tagesordnung. Auch später, als die Fronten geklärt waren, soll Angelina ihren Brad immer wieder unterdrückt haben, sie sei ein sehr dominanter Mensch mit starken Gefühlsschwankungen. Pitts Freund wird zitiert: "Wenn man zurückblickt, hatten sie nichts gemeinsam außer guten Sex..." 

Alkoholsucht

Das allein reicht nicht fürs Lebensglück; Pitt wurde depressiv, begann, zu trinken. Als das Paar 2012 ein Weingut in Südfrankreich für 60 Millionen Dollar kaufte, wurde Pitt alkoholabhängig. Schließlich kam es zur Eskalation am berüchtigten Flug. Zwar sei die Trennung für alle schrecklich gewesen, doch insgesamt fühle sich Pitt nun besser. Er hat ein neues Leben begonnen.  Hier spricht er über seine Alkoholsucht.

Posten Sie Ihre Meinung