Bryan Cranston

"Breaking Bad“-Star beim Sex im Zug erwischt

Bryan Cranston lässt mit einem intimen Geständnis aufhorchen.

Bryan Cranston gehört zu den beliebtesten Schauspielern der Welt. Nachdem der US-Amerikaner für seine Rolle in „Malcolm Mittendrin“ noch eher belächelt wurde, brachte er es als Walter White in „Breaking Bad“ endgültig zu Ruhm.

Am Donnerstag war der inzwischen 61-Jährige zu Gast bei der beliebten Late-Night-Show „Conan“ und ließ dabei mit einem besonderen Geständnis aufhorchen. Auf seiner Hochzeitsreise wurden er und seine Frau Robin nämlich beim Sex erwischt – und das in einem Zug.

Das Ganze ereignete sich 1989 in Europa. Das frisch vermählte Paar wollte von der Schweiz nach Italien reisen und nahm dafür die Bahn. Das Reisebüro wies die Cranstons dabei auf einen 50 Kilometer langen Tunnel  hin, der ideal für Flitterwochen sei. Das Paar ließ sich nicht lange bitten und kam voll zur Sache. Der ewig lange Tunnel stellte sich jedoch als äußerst kurz heraus. Der Zug war wieder im Hellen und das Paar wurde beim Sex erwischt. Inzwischen kann Bryan Cranston offensichtlich über die Sache lachen.

Posten Sie Ihre Meinung