Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Ihr Bruder packt aus

Die Ehe-Hölle von Janet Jackson

Mitten im Scheidungskrieg kommen dunkle Details ans Licht.

Erst im Januar dieses Jahres kam ihr gemeinsamer Sohn Eissa zur Welt. Jetzt stecken Popstar Janet Jackson und der Unternehmer Wissam Al Mana mitten in einem hässlichen Scheidungskrieg.

Wie schlimm die Zeit mit dem 42-Jährigen für Janet gewesen sein muss, erklärte ihr älterer Bruder Randall „Randy“ Jackson gegenüber dem US-Magazin „People“. Seine Schwester wurde von ihrem Ehemann „verbal vergewaltigt“ und soll sich wie eine „Gefangene“ gefühlt haben.

„Keine Schwangere muss es sich gefallen lassen, jeden Tag als ‚Schlampe‘ bezeichnet zu werden“, erzählte Randy.

Diese Anschuldigungen haben die Anwälte von Al Mana bereits zurückgewiesen. Jacksons Ex bezeichnete die Vorwürfe als „tief verletzend“. Das Ende seiner Ehe sei für ihn ein Grund für große Trauer und sein einziges Anliegen sei das Wohlbefinden seines Sohnes, ließ er ausrichten.

Der Ehe-Krieg seiner Schwester lässt Randy aufbrausend werden. „Genug ist genug. Sie ist sehr verletzt. Janet muss so viel durchmachen mit ihrer Scheidung“, sagt er.

Al Mana soll Jackson dazu gezwungen haben die Öffentlichkeit zu meiden. Auch enge Bühnenoutfits soll er nicht erlaubt haben. Nach der Geburt soll es ihr nicht erlaubt gewesen sein, das Haus zu verlassen. Gerüchten zufolge, soll der Superstar für ihn zum Islam konvertiert sein. Dies wurde aber noch nicht bestätigt.

Jetzt endet diese Ehe vor dem Gericht. Es geht vor allem um das Sorgerecht für den kleinen Eissa und für Jackson um 180 Millionen Dollar, die ihr zustehen sollen.

Posten Sie Ihre Meinung