Gefährdet

Harvey Weinstein: Suizid-Notruf

Seine Tochter Remy machte sich große Sorgen um ihren Vater.

Harvey Weinstein fand nach dem aufgedeckten  Sex-Skandal  Unterschlupf im Haus seiner 22-jährigen Tochter Remy.

Notruf

Plötzlich kam es zum Streit zwischen den beiden, es wurde geschrien. Weinstein rannte aus dem Haus, über die Straße, fast hätte ihn ein Auto erwischt. Daraufhin rief Remy die Polizei, erklärte erschüttert, dass sie den Eindruck habe ihr Vater sei "suizidgefährdet und depressiv", wie US-Medien berichten.

Klinik

Als die Beamten dann beim Haus eintrafen, hatte sich die Lage beruhigt und Remy erklärte, dass sie "nur" heftig gestritten hätten. Einige Stunden später machte Weinstein sich in einem schwarzen SUV zum Flughafen auf, wo er nach Arizona fliegen soll, um sich dort in einer Spezialklinik wegen seines Verhaltens behandeln zu lassen... 

Posten Sie Ihre Meinung