Video

Schwarzenegger: Nicht topfit nach Not-OP

Er äußert sich auf Twitter zu seinem Gesundheitszustand.

Es kam alles ganz plötzlich: Im März musste sich  Arnold Schwarzenegger  einer Operation am offenen Herzen unterziehen. Trotz einigen Komplikationen bei der schwierigen Operation überatand "die steirische Eiche" den Eingriff gut, er meldete sich nach dem Aufwachen mit den abgewandelten Worten aus seinem Film-Hit "Terminator": "I'm back"

Botschaft

Jetzt hat Schwarzenegger via Videobotschaft ein Update zu seinem Gesundheitszustand gegeben. Er bedankt sich in dem Video an der großen Anteilnahme der Öffentlichkeit, für Postkarten, Anrufe. "Ich will euch wissen lassen, dass ich mich viel besser fühle. Aber trotz meiner positiven Einstellung kann ich nicht sagen, dass ich mich großartig fühle. Noch nicht großartig, weil großartig einfach ein ganz anderes Level ist. Aber: Es geht mir gut. Es geht mir gut." Ärzte und Schwestern würden sich fantastisch um ihn kümmern und er spielt einstweilen Schach.

Nicht erste OP

Der heute 70 Jahre alte  Ex-Gouverneur von Kalifornien  war schon 1997 einmal am Herz operiert worden, als ihm eine Aortenklappe eingesetzt wurde. Schwarzenegger hatte damals erklärt, der Eingriff habe nichts mit der Einnahme von Dopingmitteln in seiner Zeit als Bodybuilder zu tun, die er freimütig eingeräumt hatte. Auch mindestens zwei Motorrad-Unfälle hat Schwarzenegger schon überstanden.

Posten Sie Ihre Meinung

Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu.