Interview

Conchita: "Ich muss mich immer beweisen"

Conchita Wurst gibt sich nach ihrem Outing im Radio-Interview ganz offen.

Druck. „Ich fühle mich, als müsste ich mich jedes Mal wieder beweisen, weil ich eine Drag-Künstlerin bin. Die Leute dachten immer, das mit der bärtigen Frau sei nur ein Scherz. Ich möchte aber klarstellen, dass das alles kein Witz ist“, sagt Conchita Wurst (29) im Talk mit BBC Radio 2. Die Sängerin hatte in ihrer Jugend immer wieder mit Anfeindungen zu kämpfen und vor Kurzem wurde sie sogar von einem Ex-Freund erpresst und so zu ihrem HIV-­Outing gezwungen. „Es ist die Geschichte meines ­Lebens“, sagt sie, „und es ist die Geschichte so vieler Menschen aus der LGBTIQ-Community.“

Ehe. Auf die gleichgeschlechtliche Ehe angesprochen, sagt sie: „Ich habe gemischte Gefühle. Ich freue mich, dass es ­offiziell ist, aber es sollte schon lange normal sein.“

Posten Sie Ihre Meinung

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .