Streit eskaliert

Mausi-Ex holt zum Schlag gegen Lugner aus

Dass Mörtel über seine Scheidung redet, passt dem Unternehmer gar nicht.

Der Namensstreit mit Ex-Gattin Christina Lugner (53) geht in die nächste Runde. Baulöwe Richard Lugner (85) wird am Montag einen Anwalt aufsuchen, um die Namensklage einzubringen. Doch auch er selbst bekommt Post vom Anwalt. Allerdings nicht von dem seiner Ex-Gattin, sondern von Mausis zweitem Ex-Mann.

„Wie Sie wissen, berichteten in den letzten Tagen mehrere Medien über die am 28. 6. 2018 erfolgte Ehescheidung zwischen unserem Mandanten und Ihrer Ex-Gattin Christina Lugner. Im Zuge dieser Berichterstattung wurden von Ihnen öffentlich Erklärungsversuche zu den Hintergründen dieser Scheidung, insbesondere die Unterstellung, wonach Christina Lugner einsam gewesen sei und ihr das gar nicht gefallen habe, unternommen.“ Lugner ist dazu aufgefordert, diesbezügliche Stellungnahmen zu unterlassen.

Was zuvor geschah...

Alles begann mit einer Blitz-Scheidung nach der Geheim-Ehe. Mausi war rund zwei Jahre mit ihrem langjährigen Lebensgefährten Franz Geisselhofer verheiratet. Von der ehelichen Qualität dieser Beziehung wussten allerdings nur ganz wenige. Nicht einmal Ex-Mann Richard Lugner und die gemeinsame Tochter Jacqueline waren eingeweiht! 

Namensstreit

Richard Lugner traf sich mit Mausi noch zum Anstoßen auf die Scheidung, die ganz plötzlich am 28. Juni über die Bühne ging. Doch seitdem liegt einiges im Argen. Denn es ist ein skurriler Namensstreit ausgebrochen. Auf oe24.TV plauderte der Baumeister aus, dass im Scheidungsvergleich steht, dass Mausi im Falle einer erneuten Eheschließung den Nachnamen Lugner ablegen müsse. Dies tat sie jedoch nicht. „Es war der Versuch von Richard, zu verhindern, dass ich jemals wieder heirate, das bedeutet aber gar nichts“, rechtfertigt sie sich.

Markenschutz

Mausi hingegen habe sich Begriffe ‚Mausi Lugner‘ und ‚Frau Lugner‘ markenrechtlich schützen lassen. Das passt dem Bau-Löwen wiederum nicht: „Dann könnte ja ihr nächster Ehemann den Namen Lugner annehmen.“ Bald trifft sich Richard Lugner mit einer Anwältin, will die Sache prüfen lassen und gegebenenfalls - seine Ex klagen.

Posten Sie Ihre Meinung

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .