Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
oe24.TV-Interview

Lugner: 1. Auftritt mit Andrea

Beim Restaurant-Opening zeigte sich Lugners neue Liebe Andrea erstmals offiziell.

Am Donnerstag eröffnete Baumeister Richard Lugner (84) in der Lugner City ein neues marokkanisches Lokal, "Alhambra". Beim Opening stellte Lugner auch erstmals seine neue Liebe "Andrea vom Badesee" offiziell vor.

"Es ist für mich gerade ein bisschen viel auf einmal", so Lugners Eroberung im ÖSTERREICH-Talk. Mit einem derartigen Medien-Ansturm hatte die fesche Niederösterreicherin nicht gerechnet. Zu viel aus ihrem Privatleben wollte die Unternehmerin im Anti-Aging-Bereich aber nicht preisgeben..

Strahlemann
Lugner hingegen war in seinem Element. Mörtel genoss wie immer das Bad in der Menge – nur, was seine Liebesbezeugungen angeht, eher zurückhaltend. "Wir sind noch in der Kennenlernphase", so Mörtel strahlend. Augen sagen eben mehr als Worte.

Andrea: "Ich schätze an Richard vor allem seine tolle Persönlichkeit"

ÖSTERREICH: Herr Lugner – Andrea wollte zuerst nicht in die Öffentlichkeit. Wie haben Sie sie dazu überredet?

RICHARD LUGNER: Ich wollte eigentlich alleine kommen, aber Andrea hat gefragt, ob sie mitkommen kann.

Andrea: Wenn ich gewusst hätte, was mich hier erwartet, hätte ich es mir anders überlegt (lacht).

ÖSTERREICH: Dafür, dass Sie sich erst einen Monat kennen, wirken Sie sehr vertraut...

Lugner: Das stimmt! Das hat uns Frau Rogers auch vorausgesagt. Wir sind beide Unternehmer und stehen fest im Leben. Das harmoniert und bringt aber auch gleichzeitig Probleme.

ÖSTERREICH: Welche Probleme bringt das?

Lugner: Zum einen die örtliche Distanz und dann muss man erst schauen, wie sich alles entwickelt.

ÖSTERREICH: Was schätzen Sie an Richard Lugner?

Andrea: Er ist ein ehrlicher Mensch und kann sehr lustig sein. Vor allem aber ist er sehr liebenswert. Eine tolle Persönlichkeit.

ÖSTERREICH: Können Sie sich eine gemeinsame Zukunft vorstellen?

Lugner: Wenn wir unsere "Startschwierigkeiten", dass Andrea ein Morgen- und ich ein Abendmensch bin, in den Griff kriegen, Ja!

Andrea: Ja, sicher! Wie Richard sagt – wenn wir das in den Griff bekommen, kann es funktionieren.

Posten Sie Ihre Meinung