Als Marken eingetragen

Skurril: Mausi & Frau Lugner sind rechtlich geschützt

Der Streit um den Namen Lugner wird immer schräger.

Mausis Blitz-Scheidung hat nicht nur per se für einen großen Wirbel gesorgt. Nein, die ganze Angelegenheit zieht weiter Kreise, was die Benutzung ihres Namens angeht. Richard Lugners Interview auf oe24.TV sorgte für Aufruhr in der Society. Bei Fellner! Live tönte Mörtel, dass seine Ex-Frau im Falle einer erneuten Heirat den Nachnamen  Lugner  ablegen muss. „Alles falsch!“, stellt Christina Lugner im ÖSTERREICH-Talk klar.

Geschützt

„Es war der Versuch von Richard, zu verhindern, dass ich jemals wieder heirate. Das bedeutet aber gar nichts“, so Mausi. Und auch ihr Anwalt Werner Tomanek meldete sich zu Wort. „Die Begriffe ‚Mausi Lugner‘ und ‚Frau Lugner‘ sind beide markenrechtlich geschützt. Wenn Herr Lugner ein Problem mit dem Namen hat, kann er sich ja umbenennen“, so der Star-Anwalt zu ÖSTERREICH. Wir sind sehr gespannt, wie dieser Zwist nun weitergeht... Alle Infos dazu morgen, 6.7., in der Printausgabe von ÖSTERREICH.

Posten Sie Ihre Meinung

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .