Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Verfall

Udo Jürgens: Drama um sein Erbe

Wegen fehlender Einigung verfallen seine Luxusimmobilien.

3 Tage vor Weihnachten, in Gottlieben am Bodensee, brach er am 21. 12. 2014 zusammen – in den Armen seines Chauffeurs Billy machte  Udo Jürgens  (†80), Österreichs größter Entertainer, seinen letzten Atemzug. Dann blieb sein Herz für immer stehen. Die letzte Ruhe fand er am Zentralfriedhof.

Erbe

Im Dezember 2017 jährte sich sein Tod zum dritten Mal. Doch, wie ÖSTERREICH recherchierte, ist sein Erbe – 52 Millionen Euro plus Immobilien – immer noch nicht geregelt. Sabrina Burda, die Mutter von Tochter Gloria, beeinspruchte das Testament.

Verfall

Wie die Bunte jetzt berichtet, verfällt die Ferienvilla in Portugal immer mehr, Algen sollen im schönen Pool schwimmen. Das Anwesen in Zürich wird von einem Hausmeister versorgt, aber keiner bewohnt die Immobilien; der Zahn der Zeit soll an ihnen nagen. Durch die unklare Situation dürfen auch keine Besitztümer des Entertainers entwendet werden; kein Mitglied der Familie kann ein Erinnerungsstück von Udo, vielleicht seinen Lieblingsstift oder ein Buch in Händen halten. Erst muss es zu einer Einigung kommen.

Einigung?

Dabei hat Jürgens alles recht überschaubar aufgeteilt: Drei Viertel des Vermögens sollen an seine vier Kinder (Jenny, John, Sonja und Gloria) gehen. Ein letztes Viertel hauptsächlich an seine Lebenspartnerin Michaela Moritz und seine Stiftung. Doch: 2018 könnte es zu einer Einigung kommen. „Ich habe ein gutes Gefühl“, meint John Jürgens gegenüber ÖSTERREICH. Ansonsten schweigen er und seine Geschwister Sonja, Jenny.

Posten Sie Ihre Meinung