Attacke

Halbschwester attackiert Meghan vor Hochzeit

Samantha Markle (53) kritisiert ihre Halbschwester in einem Interview mit "TMZ" heftig.

Die Nerven liegen blank. Wenige Tage vor der royalen Hochzeit von Meghan und Harry vergeht kein Tag ohne Aufreger: Wut-Briefe von Meghans Bruder, Herzinfarkt ihres Vaters, Anschuldigungen von ihrer Halbschwester. Auf dem Weg zur Hochzeit werden Meghan große Steine in den Weg gelegt. Nun meldete sich erneut ihre Halbschwester Samantha Markle öffentlich, um gegen Meghan zu schimpfen. Samantha sagt gegenüber dem Klatschmagazin "TMZ", sich gegen Zensur zu wehren. Meghan habe ihr angeblich nahegelegt, nicht mehr öffentlich ihre Meinung zu sagen. "Sie hat kein recht, mir vorzuschreiben, wann ich reden darf und was ich sage. Das ist Amerika, verdammt!", sagt die US-Amerikanerin Samantha.

Kurz vor der Hochzeit gibt es also ein neues Familiendrama um die zukünftige Prinzessin. Samantha behauptet, sich nur zu verteidigen und Meghan nichts Böses zu wollen. Sie wisse nicht, welche Zensurgesetze in England herrschen würden - in den USA lasse sie sich aber nicht den Mund verbieten.

Posten Sie Ihre Meinung

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .