Royale Tour statt Flitterwochen

Meghan im Dauerstress

Meghan ist das neue Aushängeschild der Royals. Deshalb muss Hochzeitsreise warten.

Auf Touren

Ein Sportfes­tival in Dublin, eine Gartenparty in der Residenz des britischen Botschafters und ein Moment der Besinnung am Famine Monument. Volles Kultur- und Repräsentationsprogramm statt Flitter­wochen für Prinz Harry (33) und seine Meghan (36). Am 10. Juli jetten die beiden im Auftrag Ihrer Majestät nach Irland. Die erste offizielle Auslandsreise und noch mehr Druck für Meghan.

Bein-licher Auftritt

Zuletzt sorgte die Neoherzogin nämlich für viel Aufregung: Beim Queen’s Young Leaders Award im Buckingham Palace nahm sie – oh shocking! – just neben der Queen eine falsche Sitz­haltung ein: überkreuzte Beine statt Schräglage. Erst nach einem Hinweis von Prinz Harry korrigierte Meghan ihre Position. Dennoch oder gerade deswegen hat die Queen Meghan gerne an ihrer Seite.

© Getty Images

Posten Sie Ihre Meinung

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .