Acht Millionen Tonnen pro Jahr

Prinz Charles warnt vor Plastik im Fisch

Europäische Kommission richtet vierte Konferenz Our Ocean in Malta aus.

Angesichts der zunehmenden Verschmutzung der Meere hat Prinz Charles ein entschiedenes Handeln der Verantwortlichen eingefordert. Insgesamt acht Millionen Tonnen Plastikmüll gelangten jährlich in die Ozeane, sagte der britische Thronfolger am Donnerstag bei der Eröffnung der vierten europäischen Konferenz Our Ocean in Malta.

"Wir sind kurz davor, den Punkt zu erreichen, an dem jeder wild gefangene Fisch, den Sie essen, Plastik enthält", warnte Prinz Charles. "Tatsächlich steht Plastik jetzt auf der Speisekarte", prangerte er bei der von der Europäischen Kommission ausgerichteten Konferenz die Zunahme von Plastikrückständen im Fisch an. Er appellierte an die EU-Staaten, ihrer ökologischen Verantwortung gerecht zu werden.

Heftige Umweltkatastrophen wie die jüngsten Wirbelstürme seien als "äußerster Weckruf" zu verstehen. Nötig sei die Umstellung von einer "Wegwerf-Gesellschaft" auf eine Recycling-Ökonomie, forderte der für sein ökologisches Engagement bekannte Thronfolger.

Posten Sie Ihre Meinung