Nachricht abgefangen

Prinz George: Von Terrormiliz IS bedroht

Keiner soll sicher vor ihnen sein, meint die Gruppe.

Seitdem der kleine Sohn von Prinz William und Herzogin Kate eingeschult wurde, nehmen die schlechten Nachrichten kein Ende.

Drohung

Zuerst musste die Einrichtung sicherer gemacht werden. Dann wurde am Gelände der Schule eine  Stalkerin  erwischt. Doch nun soll eine akute Drohung vorliegen. Wie der Mirror berichtet, gibt es vonseiten der Terrormiliz IS Drohungen gegen Prinz George!

 

USB-Stick

Scotland Yard soll eine geheime Nachricht der Terrorgruppe abgefangen haben, in der ein Bild des Prinzen am Tag seines ersten Schultages zu sehen ist. Zusammen mit dem Text, dass niemand vor der Gruppe sicher sei: "Selbst die königliche Familie wird nicht verschont werden." Kate und William sollen persönlich von dieser Entdeckung unterrichtet worden und verständlicherweise entsetzt sein. Mittlerweile soll ein weitere Vorfall die Lage verschärfen: Bei einem Obdachlosen sei ein USB-Stick mit 76 Geheimdateien über Queen Elizabeth aufgetaucht, wie vip.de berichtet. Viele Informationen zu Sicherheit und Routenplänen seien darauf zu finden gewesen ... 

Posten Sie Ihre Meinung