Royal Baby

Prinz William: "Ein bisschen angespannt"

Nach der Bekanntgabe, dass Kate ihr drittes Baby erwartet, äußert sich ihr Ehemann.

Am 4. September teilte der Kensington-Palast mit, dass Herzogin Kate (35) wieder schwanger sei. Zeitgleich wurde auch bekannt gegeben, dass die Ehefrau von Prinz William (35) ihren am gleichen Tag geplanten Termin wegen Morgen-Übelkeit absagen musste. Kate leidet an „Hyperemesis gravidarum“ - eine besonders schwere Form der Übelkeit, die ungefähr ab der siebenten Woche eintritt. Das wiederum würde laut der britischen Sun bedeuten, dass das royale Baby während des Aufenthalts in Polen gezeugt wurde.

Aufatmen. Jetzt sprach auch Prinz William erstmals über die Probleme in der Schwangerschaft seiner Frau. „Es sind sehr gute Nachrichten. Wir müssen Catherine über diese erste Zeit bringen und dann können wir anfangen zu feiern. Es ist immer ein bisschen angespannt am Anfang, aber es geht ihr gut. Vielen Dank“, so der Royal.

Termin. Ob Kate es schafft, bei der heutigen Einschulung von Prinz George (4) wie geplant dabei zu sein, wird sich zeigen. Schon im Vorfeld freuten sich Kate und William sehr auf den ersten Schultag von George in der Thomas’s-Battersea-Schule in London.

Posten Sie Ihre Meinung