Royaler Skandal

Markle-Fake-Fotos: SIE steckt dahinter

Das soll hinter den dubiosen Bildern stecken.

Ein paar Tage sind es noch bis zur royalen Hochzeit des Jahres. Am 19. Mai werden sich die US-Schauspielerin  Meghan Markle  und der englische Prinz Harry das Ja-Wort geben.

Vorbereitungen

Doch Skandale rund um  Thomas Markle , den Vater der Braut überschatten die Vorbereitungen. Vor einigen Tagen tauchten Fotos des 73-Jährigen auf, die ihn bei diversen Aktivitäten zeigten: beim Sport, als er seine Maße nehmen lässt, im Netz über seine Tochter surfend. Bald darauf stellten sich die Paparazzi-Bilder als Fake heraus. Anscheinend wollte sich Markle schnell die große Kohle verdienen.

Gesundheitszustand

Zwischenzeitlich wurde bekannt, dass Markle einen Herzinfarkt erlitten habe, sich selbst aus dem Spital entlassen habe, um zur Hochzeit seiner Tochter zu fliegen. Doch wegen des Skandals um die falschen Bilder schäme er sich nun so sehr, dass er gar nicht bei den Feierlichkeiten dabei sein werde, weiß tmz zu berichten. Zurzeit soll er sich wieder in einem Krankenhaus aufhalten, weil er noch immer arge Schmerzen in der Brust hat und die Ärzte einen weiteren Infarkt befürchten.

Sie trägt Schuld

Doch  Thomas Markle  soll an den gefälschten Bildern nicht die Schuld tragen. Seine ältere Tochter Samantha Grand, die Halbschwester von Meghan, habe die Idee zur Inszenierung gehabt und ihren Vater dazu überredet. Grant spricht schon seit Wochen immer wieder mit der Presse über Meghan. Zuletzt mokierte sie sich darüber, nicht zur Hochzeit geladen zu sein.

Posten Sie Ihre Meinung

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .