Staatsbesuch

Ups! Meghans Kleid zeigt zu viel

Meghan und Harry absolvierten ihre erste Reise als Ehepaar.

Meghan , die neue Herzogin von Sussex, ist bekannt für ihren schlichten, sehr geschmackvollen Kleidungsstil.

Schlecht beraten?

Trotz royaler Regeln, die sie einhalten sollte, bleibt sich die US-Amerikanerin treu. Schon vor der Hochzeit mit Prinz Harry mochte es die ehemalige Schauspielerin klassisch. Zuletzt fiel allerdings auf, dass sie bei manch einer Kleiderwahl, die nicht ganz nach  Meghan-Style  aussieht, schlecht von ihren Stylisten beraten scheint. Da bei jedem Auftritt abertausende kritische Blicke auf sie gerichtet sind, fällt leider auch der kleinste Fehler auf. So auch dieser: Meghan hat für Tag zwei ihrer Irland-Reise mit ihrem Harry ein betongraues Kleid des Designers Roland Mouret gewählt. Es hat einen U-Boot-Ausschnitt und eine raffinierte Drapierung an der Hüfte, die dem einfachen Schnitt Pfiff gibt. Dazu kombinierte sie schwarze Manolos und einen Fendi-Bag. Knapp 6.500 Euro soll dieses Outfit gekostet haben.

Unterwäsche sichtbar

Beim Kleid fällt leider auf: Es ist nur scheinbar eine gute Wahl. Denn wer genauer hinsieht, dem fällt auf, dass der Stoff sehr knittert. Dazu ist es am Busen so eng anliegend, dass man erkennen kann, welche Art von Unterwäsche  Meghan  trägt. Es ist ein (zu knapp bemessener) halterloser Büstenhalter. Dass sich die Unterwäsche durch das Kleid abzeichnet, ist nicht nur in Adelskreisen ein absolutes No-Go. Doch allzu genau schaut man nicht hin, wenn es um Meghan geht. Sie überzeigt nämlich sowieso alle mit ihrer strahlenden Persönlichkeit und ihrer herzlichen Art. So auch die Hunde des Präsidenten Michael D. Higgins.

© Getty Images   © Getty Images

Meghan hat selbst einige Hunde

Posten Sie Ihre Meinung

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .