Kuppelshow

'Bachelor': Alles nur nach Drehbuch?

Sind die Zickereien und Streits etwa vorgeschrieben?

In der diesjährigen Staffel von " Der Bachelor " ging es ordentlich zur Sache: Es gab viele Schmusereien auf der einen Seite und viel Streit auf der anderen. Die Kandidatinnen beflegelten sich teilweise aufs Wüsteste, Intrigen wurden gesponnen.

Unterhaltsam

Alles war sehr unterhaltsam für die TV-Zuseher, die über so viel Emotion staunten. Manch einer fragte sich, ob nicht ein Drehbuch hinter den Bitch-Fights steckte. Doch, wie Kandidatin Jessica Neufeld promiflash verriet, war gar nichts gestellt. Sie erklärt lächelnd: "Das waren wir. So krass es sich anhört und so sehr die Leute denken könnten, dass das gescripted gewesen sei - das waren einfach wir beziehungsweise alle."

© MG RTL D / Arya Shirazi

Bachelor Kandidatin Jessica landete auf Platz 5.

Entsetzen

Bachelor Daniel bekam kaum etwas von dem Zoff in der Mädelsvilla mit - nach der Ausstrahlung war er entsetzt vom Umgang der Damen untereinander. Immer wieder heißt es, dass Reality-Formate gescriptet sind. Wie es beim österreichischen Hit-Format "Teenager werden Mütter" aussieht,  lesen Sie hier .

Posten Sie Ihre Meinung

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .