Wendung

GoT: Irre Fan-Theorie zu größtem Geheimnis

Heftige These: Ob das der Clou der siebten Staffel ist?

Die Fantasy-Welt von "Game of Thrones" ist für drei Dinge besonders bekannt: mächtige Schlachten, fiese Intrigen und schockierende Wendungen. Besonders Letzteres ist für Fans kaum auszuhalten: Wir erinnern uns an heftige Spins, wie den Tod von Ned Stark, die rote Hochzeit oder woher der Name Hodur kommt.

Der ärgste Feind

Doch eine Wendung soll nun schockierender sein als alles, was davor war. Fans wollen herausgefunden haben, dass der wahre Feind jemand sein soll, bei dem wir es nie und nimmer vermutet hätten. Eine Person, die wir als passend für den Eisernen Thron erachtet hätten...

Verrückte Königin

Nämlich: Daenerys Targaryen! Die Indizien dafür sind nachvollziehbar. Zwar hat Daenerys sich immer als große Befreierin der Sklaven gezeigt, doch sie schafft es nicht, die befreiten Städte Meereen und Yunkai dauerhaft zu kontrollieren. Sie scheut nie davor zurück, ihren Willen brutal durchzusetzen, wie man es schon des Öfteren sehen konnte. Zu dem kommt ihre Obsession mit dem Feuer, das als starkes Symbol für unerbittliche Härte steht (ihre Drachen werden immer wieder als unbezwingbar erwähnt). Also könnte es sein, dass Daenerys es schafft, die weißen Wanderer in Staffel sieben zu bezwingen, um dann rechtmäßig auf dem eisernen Thron zu landen. (Ihr Feuer schmilzt das Eis des Winter) Dann wäre sie die nächste verrückte und ganz unberechenbare Königin nach Cersei. Daenerys Gene jedenfalls haben diesen Wahnsinn in sich - ihr Vater war Aerys II, der irre König... Sollte das passieren, wäre für die achte und letzte Staffel alles offen. 

Gewinnspiel

Wir verlosen dafür 3x2 Karten für die "Sky Night"-Vorstellung am 17.7. um 20:00 in der Wiener Millennium City! Schnell mitmachen, denn reguläre Tickets können dafür nicht erworben werden...

Posten Sie Ihre Meinung