Deftig

Ging das zu weit? Wirbel um Porno-Tatort

VOTING: Stimmen Sie bei uns ab - was sagen Sie zum "Tatort"?

Schon im Vorfeld sorgte der Tatort " Hardcore " für einigen Wirbel. Dass er seinem Titel gerecht wird, war dann am Sonntag, 8.10. zu sehen. 

Darum ging es

Eine Orgie mit 26 Männern, ein Planschbecken, in dem deutlich sichtbar Urin und Sperma schwimmen und eine erdros­selte Leiche mit 20 verschiedenen Sperma-Spuren im Magen. Der Münchner Tatort bot 90 Minuten Porno im Hauptabend-Programm!

© ORF/BR/Hagen Keller

Porno-Milieu

Die Kommissare Ivo Batic (Miroslav Nemec) und Franz Leitmayr (Udo Wachtveitl) ermitteln den Mord an Altenpflegerin Marie Wagner (Helen Barke, 21), die als „Luna Pink“ nebenberuflich Sex-Filme dreht und bei einer von der Porno-Filmfirma Fickflix organisierten Orgie ums Leben kommt. Es folgt eine Milieustudie zwischen Nackten und voll mit Hardcore-Ausdrücken.

Nicht voyeuristisch

„Wir wollten das Thema gerade nicht voyeuristisch angehen und haben sehr genau darauf geachtet, was wir szenisch und visuell ins Bild setzen“, erklärt Tatort-Redakteurin Stephanie Heckner vom Bayerischen Rundfunk in der Bild den TV-Aufreger.

Im Netz geht es rund, die Kommentare sind witzig:

Voting

Was sagen Sie zu dieser Episode des "Tatort"? War er zu heftig oder noch okay?

© oe24

Posten Sie Ihre Meinung