Mega-Konzert

15.500 Fans feierten Metallica in Wien

Die Schwarzmarktpreise der Tickets lagen bei bis zu 250 Euro.

„Ihr wollt heavy? Wir geben euch heavy!“ Der legendäre Schlachtruf von Metallica als Auftakt einer schwarze Messe gegen den Osterfrieden in der Wiener Stadthalle. Am Samstag fegten die Hardrock-Giganten (110 Millionen verkaufte CDs, neun Grammys) mit der aktuellen Brutalo-Show Worldwired durch die Stadthalle. 15.500 Fans (ausverkauft, Schwarzmarktpreise bis zu 250 Euro) feierten mit den Metal-Königen rohe Ostern.

© Zeidler

Vom Opener Hardwired  bis zum Finale Enter Sandman demonstrierten James Hetfield und Co. über zwei Stunden lang ihren Vormacht-Status im Metal-Genre: 18 Hits (Nothing Else Matters), ausufernde Soli und Dauerlauf zwischen einem halben Dutzend Mikrophonen - die Bühne für die bombastische Hochdezibel-Orgie war nämlich in mitten der Fans aufgebaut. Dazu gab es 52 hydraulische Video-Würfel, ein Dronen-Geschwader (Moth Into Flames) und ein rotierendes Schlagzeug.

© Zeidler

Als Highlight gab es eine Welt-Premiere: Eine Brachial-Version des Falco-Klassikers Rock me Amadeus.

Posten Sie Ihre Meinung

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .