Präsentation

Neue Chansons von Cécile Nordegg

Singende Mama Putz präsentiert „Jazz Proclamation“ live im Porgy & Bess.

Wenn künstlerische Multi-Talente auf die Bühne treten, weiß man nie so genau, was einen erwartet. Schauspiel, Gesang, Malerei oder alles zusammen vermischt? Cécile Nordegg ist so ein Fall. Eigentlich ist sie den meisten als Schauspielerin bekannt, und zwar aus der Fernsehwerbung. Als Mama Putz wirbt sie schon seit vielen Jahren für eine österreichische Möbelhauskette. Cécile Nordegg hat aber mehr drauf. Mit ihrem neuen Tonträger „Jazz Proclamation Vol. 1+2“ stellt die Tochter des früheren technischen Direktors des Burgtheaters vor allem ihre gesanglichen Qualitäten unter Beweis.

Live im Porgy & Bess

Neben verjazzten, französischen Klassikern von Édith Piaf, Yves Montand oder Jacques Brel finden sich auf der CD auch atypische Neuinterpretationen einiger ihrer liebsten Songs. Eigenkompositionen sind ebenfalls darunter. Mal fließen Rockelemente in Jazzsongs ein, dann hört es sich wieder umgekehrt an. Was alle Nummern verbindet, ist die französische Sprache in der sie gesungen werden. Am 5. Mai 2018 präsentiert Cécile Nordegg ihr neues Album live im Porgy & Bess in Wien, wo sie mit Band die Vielfältigkeit des Jazz auf unverwechselbare Weise zum Ausdruck bringt.

© Sonja Piffl

Am Foto: Cécile Nordegg (vocals) Walter Bass (piano), Andreas Pirringer (soprano, tenor saxophone, clarinet, flute, piccolo, oboe), JP Chiche (bass, guitar) Peter Müller (drums)

Posten Sie Ihre Meinung

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .