© Reuters

Adele

Die britische Sängerin Adele ist die große Gewinnerin der diesjährigen Grammy-Awards in Los Angeles. Die 28-Jährige nahm fünf der wichtigsten Musikpreise mit nach Hause, so wurde sie für ihren Song "Hello" in den beiden Hauptkategorien Aufnahme des Jahres und Lied des Jahres ausgezeichnet. Ihr "25" wurde zudem zum besten Album des Jahres gekürt.

© Reuters

Beyoncé

Die hochschwangere Sängerin nahm Preise für das beste"Urban-Contemporary-Album ("Lemonade") und das beste Musikvideo (Formation") mit.

© EPA, Reuters

Donny McCaslin

Er hält auch fü den verstorbenen David Bowie die zwei Grammys, die er als Co-Gewinner überreicht bekommen hat.Best Rock Performance, 'Blackstar' (David Bowie) and Best Alternative Music Album, 'Blackstar'. Mit insgesamt fünf Auszeichnungen wurde Bowie geehrt.

© FilmMagic

Chance the Rapper

Bester Newcomer und bestes Rap Album.

© Reuters

Lalah Hathaway

Bestes R&B-Album: "Lalah Hathaway Live".

© WireImage

Cage the Elephant

Die Jungs lieferten mit "Tell Me I'm Pretty" das beste Rock Album.

© Reuters

Solange Knowles

Beyoncés jüngere Schwester konnte sich über ihren ersten Grammy überhapt freuen, den sie für dei beste "R&B Performance" entgegen nahm.

© Reuters

Maren Morris

Sängerin Maren Morris hält den soeben überreichten Beste Country-Solo-Performance-Grammy für "My Church,"

© Reuters

Melina Matsoukas

Video Regisseurin räumte den Award für das beste Musik Video "Formation" ab.

© EPA

Tamela Mann

Tamela Mann hält ihren Grammy für die beste Gospel Performance/Song, 'God Provides'.

© Reuters

Hillary Scott

Die Sängerin posiert mit ihren Auszeichnungen für die beste zeitgenössische christliche Musik Performance/Song ("Thy Will"), und das beste zeitgenössische christliche christliche Musikalbum ("Love Remains").

Diashow

Grammys: Alle Gewinner

Diese Stars räumten bei der Musikpreisverleihung ab!

Klicken Sie sich durch die Bilder.

Posten Sie Ihre Meinung