Deutscher Musikpreis

Echo-Queen Helene Fischer räumt ab

Gestern wollte Fischer beim Pop-Preis abräumen. Am 30. April kommt sie nach Ischgl.

Show. Erst am Montag wurde Helene Fischer (33) für ihre atemberaubende Rekord-Tour mit dem begehrten Live Entertainment Award ausgezeichnet. Gestern ging die Schlager-Queen als große Favoritin ins Echo-Rennen. Und nach bereits 16 Awards (Rekord!) hat Helene Fischer beim wichtigsten deutschen Musikpreis in der Schlager-Kategorie wieder einen  Echo  abgesahnt!

Flotter Dreier
Für die Show, bei der auch Ria Ora und One-Direction-Schönling Liam Payne sangen, versprach Fischer gleich „einen flotten Dreier“: ­Ihren neuen Hit Lieb mich dann hatte sie dafür im Trio mit u. a. Gregor Meyle geprobt. Der Song ist eine Liebeserklärung an ihren Florian Silbereisen. „Er ist mein Lebensmensch!“

© vox Meyle war Teil ihre Liebes-Trios

© Agency People Image Echo-Hit "Lieb mich dann" singt sie für Florian Silbereisen.

Eklat um Hip-Hop-Song.
Den Eklat der Nacht lieferten aber die Rapper Kollegah und Farid Bang, weil sie trotz antisemitischer Textzeilen den Echo für „ Hip-Hop National “ abräumten. Dafür gab es Buh-Rufe aus dem Publikum – und es knallte dann auch ordentlich zwischen Tote-Hosen-Rocker Campino und den Hip-Hop-Jungs!

Neue Hits. Mit dem Echo startet Helene in ihre nächste Hit-Offensive: Am 28. April kommt die neue CD und DVD Die Arena Tournee sowie das große ARD-TV-Special mit dem Konzert und der Tour-Doku.

19.000 Fans in Tirol. Schon am 30. April fegt Helene wieder durch Österreich: In Ischgl rockt sie das Saisonfinale. Die 19.000 ­Tickets dafür waren binnen zwei Stunden ausverkauft.

Posten Sie Ihre Meinung

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .