Deutscher Musikpreis

Echo-Queen Helene Fischer räumt ab

Gestern wollte Fischer beim Pop-Preis abräumen. Am 30. April kommt sie nach Ischgl.

Show. Erst am Montag wurde Helene Fischer (33) für ihre atemberaubende Rekord-Tour mit dem begehrten Live Entertainment Award ausgezeichnet. Gestern ging die Schlager-Queen als große Favoritin ins Echo-Rennen. Und nach bereits 16 Awards (Rekord!) hat Helene Fischer beim wichtigsten deutschen Musikpreis in der Schlager-Kategorie wieder einen  Echo  abgesahnt!

Flotter Dreier
Für die Show, bei der auch Ria Ora und One-Direction-Schönling Liam Payne sangen, versprach Fischer gleich „einen flotten Dreier“: ­Ihren neuen Hit Lieb mich dann hatte sie dafür im Trio mit u. a. Gregor Meyle geprobt. Der Song ist eine Liebeserklärung an ihren Florian Silbereisen. „Er ist mein Lebensmensch!“

© vox Meyle war Teil ihre Liebes-Trios

© Agency People Image Echo-Hit "Lieb mich dann" singt sie für Florian Silbereisen.

Eklat um Hip-Hop-Song.
Den Eklat der Nacht lieferten aber die Rapper Kollegah und Farid Bang, weil sie trotz antisemitischer Textzeilen den Echo für „ Hip-Hop National “ abräumten. Dafür gab es Buh-Rufe aus dem Publikum – und es knallte dann auch ordentlich zwischen Tote-Hosen-Rocker Campino und den Hip-Hop-Jungs!

Neue Hits. Mit dem Echo startet Helene in ihre nächste Hit-Offensive: Am 28. April kommt die neue CD und DVD Die Arena Tournee sowie das große ARD-TV-Special mit dem Konzert und der Tour-Doku.

19.000 Fans in Tirol. Schon am 30. April fegt Helene wieder durch Österreich: In Ischgl rockt sie das Saisonfinale. Die 19.000 ­Tickets dafür waren binnen zwei Stunden ausverkauft.

Posten Sie Ihre Meinung

Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu.