Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Drama in Groß-Enzersdorf

14-jähriger Schüler springt aus Fenster

Die Tragödie geschah mitten im Unterricht vor den Augen seiner entsetzten Mitschüler.

Die schockierenden Ereignisse sollen sich am Bundesgymnasium Groß-Enzersdorf Donnerstagvormittag vor 11 Uhr abgespielt haben. Wie Eltern aus anderen Klassen, die ihre verstörten Kinder frühzeitig vom Unterricht abholen mussten („Papa, in der 4. Klasse ist etwas Schreckliches passiert“), berichten, soll ein 14-Jähriger in einer Klasse im 3. Stock mitten im Unterricht von seinem Platz aufgesprungen und sich aus dem Fenster gestürzt haben.

Der Teenager landete am harten Asphalt und erlitt lebensgefährliche Verletzungen – er wurde ins Spital gebracht und liegt dort auf der Intensivstation. Ob er durchkommt, war zu Redaktionsschluss unklar.

Lehrerin rannte kreidebleich in die Nebenklasse

Der Schock an der Lehr­anstalt ist groß. Laut einem Sprecher des Landesschulrates waren sofort Schulpsychologen vor Ort und betreuten Lehrer und Kinder, die offenbar alles mit ansehen mussten. Der Grund für die Verzweiflungstat (Mobbing, Angst vor dem Semesterzeugnis oder Probleme daheim) steht nicht fest.

Die Lehrerin, die den Unterricht hielt, als es zu dem Drama kam, rannte jedenfalls kreidebleich in die Nebenklasse, um Hilfe bei den Kollegen zu holen. Sie selbst war so stark unter Schock, dass sie beinahe kollabierte. Angeb­lich stand das Fenster nur offen, weil die Lehrkraft kurz lüften wollte – da nahm der Bub Anlauf ...
R. Kopt 

Posten Sie Ihre Meinung