In Tiroler Bergen

59-Jähriger bei Absturz schwer verletzt

Bei einer kurzen Kletterpassage brach ein Tritt bzw. Griff aus.

Ein 59-jähriger Mann ist am Sonntag in Fulpmes (Bez. Innsbruck-Land) bei einer Bergwanderung knapp unterhalb des Gipfels der Malgrubenspitze (2.571 Meter) einige Meter in eine Rinne abgestürzt. Laut Polizei brach bei einer kurzen Kletterpassage ein Tritt bzw. Griff aus. Der Alpinist zog sich schwere Verletzungen an der linken Schulter und am rechten Knöchel zu.

Die Bergrettung barg den Verletzten bei immer wieder einfallendem Nebel. Anschließend wurde er mit dem Helikopter in die Klinik nach Innsbruck geflogen.

Posten Sie Ihre Meinung

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .