Beim Holzschneiden

Burgenländer verletzt sich mit Kettensäge im Gesicht

53-Jähriger wurde von Arbeitsgerät im Gesicht erwischt.

Ein 53-jähriger Mann ist am Donnerstagabend bei Waldarbeiten in Ollersdorf (Bezirk Güssing) verletzt worden. Die Motorsäge des Mannes war beim Holzschneiden vermutlich durch Unachtsamkeit nach oben geschnellt und hatte den 53-Jährigen im Gesicht erwischt, bestätigte die Polizei am Freitag einen Bericht des ORF Burgenland. Der Verletzte wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen.

Nach dem Unfall hatte sich der Mann nach Hause begeben und erst von dort die Rettungskräfte verständigt. Laut Polizei befindet sich das Wohnhaus im Nahbereich des Waldstücks.

Posten Sie Ihre Meinung