Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Kein Lebenszeichen

Ganzes Land sucht Nikita

Das Bangen um die seit fünf Tagen vermisste Nikita Naomi Gell (16) aus Tamsweg im Lungau geht weiter.

Wie ÖSTERREICH berichtete, ist die Schülerin seit vergangenem Samstag gegen Mitternacht verschwunden und wie vom Erdboden verschluckt. Eine Ortung ihres Handys ist nicht möglich, da es seither abgeschaltet ist. „Nikita war zuletzt in ein paar Chats drinnen, obwohl wir sie des Öfteren und eindringlich davor gewarnt haben“, sagte ihre besorgte Mutter Babette (siehe Interview unten).

Internet. Bei den Chats auf diversen Online-Plattformen dürfte die Jugendliche allerdings an die falschen Leute geraten sein. Denn als die Polizei ihr Zimmer im elterlichen Wohnhaus durchsuchte, stellte sie fest, dass das Mädchen zuletzt mit einem Unbekannten in Kontakt gestanden ist.

Türsteherin von Disco will Jugendliche erkannt haben

Ihre Eltern und Geschwister vermuten, dass Nikita von ihrem Online-Flirt abgeholt wurde. „Wer diese Person sein könnte, konnte bislang nicht geklärt werden. Es gehen immer wieder Hinweise ein, eine heiße Spur gibt es aber noch nicht“, so die Polizei. Eine Türsteherin einer Diskothek in Salzburg will die 16-Jährige Sonntagfrüh allerdings gesehen haben – das bislang letzte, aber auch noch nicht polizeilich gesicherte Lebenszeichen von Nikita.

"Wir haben sie immer wieder davor gewarnt"

ÖSTERREICH: Frau P., Ihre Tochter ist seit Tagen verschwunden...

Babette P.: Sie ist seit Samstag gegen Mitternacht weg. Wir haben davon aber leider gar nichts bemerkt. Seither ist ihr Handy abgeschaltet. Wir machen uns große Sorgen um sie.

ÖSTERREICH: Nikita soll auf Online-Plattformen gechattet haben?

P: Ja, sie ist zuletzt in ein paar Chats drinnen gewesen. Dabei dürfte sie an die falschen Leute geraten sein, obwohl wir sie immer wieder eindringlich davor gewarnt haben.

ÖSTERREICH: Glauben Sie, dass sie von jemandem mit dem Auto abgeholt wurde?

P: Da bin ich mir fast sicher, anders kann es nicht sein. Denn wir wohnen relativ abgelegen. Hier sind in der Nacht keine öffentlichen Verkehrsmittel mehr unterwegs.

ÖSTERREICH: Gab es seither gar keine Hinweise darauf, wo sie sein könnte?

P: Eine Türsteherin einer Disco in Salzburg will sie zuletzt noch gesehen und erkannt haben.

ÖSTERREICH: Ihre Telefonnummer wurde veröffentlicht. Haben sich bereits Zeugen gemeldet?

P: Es rufen schon immer wieder Leute an, um mir Trost zuzusprechen. Gesehen hat Nikita aber seither leider niemand. Wir müssen weiter zittern.

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr chronik-News