Auf freiem Fuß angezeigt

Kärntner Tankbetrüger fuhr auf Polizisten los

Der Beamte konnte sich durch einen Sprung zur Seite retten.

Ein Tankbetrüger ist am Donnerstag in St. Stefan im Gailtal (Bezirk Hermagor) mit seinem Auto auf einen Polizisten zugefahren, der sich mit einem Sprung zur Seite rettete. Wie die Polizei mitteilte, hatte der 59-Jährige nach dem Tanken in Feistritz an der Gail nicht bezahlt. Als ihn die verständigten Beamten aufhalten wollten, gab der Mann plötzlich Gas.

Der Pensionist fuhr weiter in Richtung Hermagor, wo die Polizei eine Straßensperre errichtete. Hier wurde er angehalten und festgenommen. Er wurde auf freiem Fuß angezeigt.
 

Posten Sie Ihre Meinung