Horn

Taxlerin (84) rast mit Auto in Spital

Die 84-Jährige donnerte am Vormittag in die Unfallabteilung des Klinikums in Horn.

Riesen-Schock in Niederösterreich. Am Dienstagvormittag gegen 10.13 Uhr raste ein Pkw in die Unfallabteilung des Landesklinikums in Horn. Am Steuer saß eine 84-jährige Frau, die für ein Taxiunternehmen Krankentransporte erledigt. Sie überstand den Unfall unverletzt. Im Wagen befanden sich noch zwei weitere Insassen. Insgesamt wurden acht Personen leicht verletzt. Sie wurden ambulant behandelt, heißt es seitens der Polizei. 

© Facebook/ Renate Knorr

ÖVP-Politikern erlebte Horror mit

Renate Knorr ist ÖVP-Gemeinderätin und kandidiert für den niederösterreichischen Landtag. Die Lokalpolitikerin hat den Horror selbst miterlebt. Sie war mit ihrer Mutter und ca. 15 weiteren Menschen im Wartebereich. "Es war wie in Hollywood. Glasscherben flogen durch die Luft und die Menschen haben geschrien", sagt sie gegenüber ÖSTERREICH.  Zunächst befürchtete eine Frau, dass ihr Mann unter das Unfallauto kam. Dies stellte sich dann zum Glück als falsch heraus. "Wir sind alle froh mit dem Leben davon gekommen zu sein", sagt sie. 

© Knorr
ÖVP-Gemeinderätin Renate Knorr hat das Unglück selbst miterlebt. 

Fehlbedinung der Automatik wird geprüft

Zudem berichtet sie, dass das Unfallauto zuvor schon einigen auffiel. Die Frau sei vor der Rettungseinfahrt einige Minuten im Kreis gefahren, ehe sie durch die geschlossene Glastür krachte. In der Unfallabteilung entstand ein Sachschaden, der sich noch nicht beziffern lässt. Laut Polizei ist die Ursachenforschung noch im Gange. Derzeit wird geprüft, ob es sich bei dem Vorfall um ein technisches Gebrechen oder menschliches Fehlverhalten handelt. Derzeit geht man aber von einer Fehlbedienung der Automatik aus. 

Posten Sie Ihre Meinung

Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu.