Donauuferautobahn

Mega-Staus nach Massencrash auf A22

Kilometerlange Rückstaus im Montag-Frühverkehr.

Auf der Donauuferautobahn (A22) bei Stockerau (Bezirk Korneuburg) sind Montagfrüh nach ÖAMTC-Angaben mehrere Autos in einen Verkehrsunfall verwickelt gewesen. Die Folge waren kilometerlange Rückstaus bis auf die Stockerauer Schnellstraße (S5) und Weinviertler Schnellstraße (S3), teilte ein Sprecher mit.

ÖAMTC sprach von einem erheblichen Rückstau auf der S5, rückreichend bis Höhe Tulln. Es wurde empfohlen, die S5 in Tulln zu verlassen und der Umleitungsroute U32 und U99 zu folgen. Man wies jedoch darauf hin, dass auf der LB4 sowie auf der S3 ebenfalls Staubildung herrsche.

Am Montagvormittag lösten sich die Staus langsam auf. Zu dem Unfall war es auf der Richtungsfahrbahn Wien zwischen Stockerau-West und -Ost gekommen. Die Ursache war vorerst nicht bekannt. Eine Fahrspur musste laut ÖAMTC gesperrt werden.

Posten Sie Ihre Meinung