Innkreisautobahn

Drama auf A8: Unfallopfer aus Auto geschleudert und überfahren

33-jähriger Bulgare wurde auf die Straße geschleudert und von nachkommendem Auto überfahren.

Am Sonntagmorgen ist es auf der Innkreis Autobahn (A8) bei Peterskirchen (Bezirk Ried) zu einem tödlichen Verkehrsunfall gekommen. Ein 33-jähriger Bulgare prallte mit seinem Auto gegen eine Böschung und wurde aus dem Auto geschleudert. Der nachkommende 24-jährige Autofahrer aus Deutschland konnte nicht mehr ausweichen und überfuhr das auf der Straße liegende Unfallopfer, berichtete die Polizei OÖ.

   Der 24-Jährige kam daraufhin ebenfalls mit seinem Auto von der Fahrbahn ab und stieß gegen die Böschung. Er und sein Beifahrer blieben unverletzt. Die vier im Auto des Bulgaren mitfahrenden Männern im Alter von 38, 27, 24 und 23 Jahren wurden bei dem Unfall verletzt. Sie wurden ins Krankenhaus Ried gebracht. Für den 33-jährigen Fahrer des Autos kam jede Hilfe zu spät. Warum der Bulgare zuvor von der Fahrbahn abgekommen war, ist unklar.
 

Posten Sie Ihre Meinung