Zu starker Wind

Zwei Schiffe kollidierten auf der Donau

Zwei Passagierschiffe krachten in Linz bei einem Anlegemanöver aneinander.

Schock in Oberösterreich. Am Donnerstagmorgen gegen 4.55 Uhr kollidierten auf der Donau in Linz zwei Passagierschiffe.

Den Unfall verursacht haben, soll ein kroatischer Kapitän. Der 41-Jährige gab gegenüber der Polizei an, dass er beim Anlegemanöver nahe der Ernst-Koref-Promenade durch den starken Wind mit dem Heck an das andere Schiff gekracht war.

Zum Glück ist nichts Schlimmes passiert. Das Verursacherschiff blieb zur Gänze unbeschädigt und beim zweiten Schiff brachen am Mitteldeck zwei Glasscheiben. Menschen kamen bei dem Unfall nicht zu Schaden. Alle blieben unverletzt.

Posten Sie Ihre Meinung

Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu.