Drama im Pongau

Lawine: Geborgener Eiskletterer tot

Einheimischer konnte nicht mehr reanimiert werden.

Bei einem Lawinenabgang im Bereich des Eisfalls "Federweiß" in Bad Gastein (Pongau) ist ein Eiskletterer aus Dorfgastein ums Leben gekommen. Der Mann war trotz Reanimationsversuchen am Unglücksort verstorben. Sein Kletterkollege, der aus dem gleichen Ort kommt wie das Opfer, konnte sich selber befreien und die Rettungskräfte alarmieren, wie Rotes Kreuz und Polizei der APA berichteten.

© Bergrettung

Schwieriger Einsatz

Der Einsatz gestaltete sich für die Bergrettung und die Hundestaffel schwierig. Aufgrund eines starken Föhnsturms konnte der Hubschrauber nicht landen. Die Einsatzkräfte mussten daraufhin zu Fuß zum Unglücksort.

Zweiter Eiskletterer leicht verletzt

Der zweite Eiskletterer, der sich selber befreien konnte, wurde laut Polizei leicht verletzt. Die beiden Männer sollen zwischen 20 und 30 Jahre alt sein. Nähere Details lagen vorerst nicht vor.

Posten Sie Ihre Meinung