Aufgeschossen

Brennende Gasflasche: Cobra-Einsatz

Die Einsatzkräfte brachten die Gasflasche kontrolliert zur Explosion.

Beamte des Sondereinsatzkommandos Cobra haben am Donnerstag in Wörgl (Bezirk Kufstein) auf eine brennende Acetylenflasche schießen müssen, um sie dadurch kontrolliert zur Explosion zu bringen. Bei Bauarbeiten an der Bahnstrecke war aus der Flasche eine Stichflamme ausgetreten, teilte die Exekutive mit. Daraufhin wurde die Flasche von der Feuerwehr gekühlt und zu einem Firmengelände gebracht.
 
Dort wurde sie dann von den Cobra-Beamten unter Beschuss genommen. Die Bahnstrecke musste zeitweise gesperrt werden.

Posten Sie Ihre Meinung

Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu.