Innsbruck

Hund stirbt bei Brand, Frauchen gerettet

Die Frau konnte mittels Drehleiter aus der brennenden Wohnung in Innsbruck geborgen werden.

Eine Frau ist in der Nacht auf Montag mithilfe einer Drehleiter aus ihrer brennenden Wohnung im fünften Stock einer Innsbrucker Wohnanlage geborgen worden. Als die erste Polizeistreife gegen 2.30 Uhr eintraf, entdeckten die Beamten die Frau am Balkon ihrer Wohnung, in der offensichtlich das Feuer ausgebrochen war, teilte die Exekutive mit. Zwei weitere Wohnungen wurden evakuiert.
 
Die Feuerwehr konnte schließlich die Wohnungstür öffnen und die Flammen löschen. Die Brandursache war vorerst noch unbekannt, im ehemaligen Kinderzimmer wurde laut Polizei jedoch ein angestecktes Bügeleisen gefunden. Die Frau wurde mit einer Rauchgasvergiftung in die Innsbrucker Klinik eingeliefert, ihr Hund überlebte den Brand nicht. Weitere Personen wurden nicht verletzt.

Posten Sie Ihre Meinung