In einem Gastronomiebetrieb

Mann stürzt acht Meter in Liftschacht

Beim Versuch, aus einem steckengebliebenen Lift zu klettern, fiel der Mann in den Schacht – schwer verletzt.

Am 11.01.2018, gegen 05:30 Uhr fuhren fünf Österreicher aus dem Bezirk Schwaz in einem Gastronomiebetrieb in Pertisau mit einem Personenlift in die oberen Stockwerke. Aus unbekannter Ursache blieb der Aufzug dabei zwischen dem zweiten und dritten Stockwerk stecken.

Da es den fünf Personen nicht gelang, die Aufzugstüren zu öffnen, verständigten sie eine Bekannte, der es schließlich gelang, die Aufzugstüre zu öffnen. Beim Versuch, aus dem steckengebliebenen Aufzug zu klettern, stürzte ein 47-jähriger Mann aus unbekannter Ursache ca. 8 Meter in den Liftschacht ab. Der Mann zog sich bei diesem Sturz schwere Verletzungen zu und wurde nach der Erstversorgung durch Rettungskräfte in die Klinik nach Innsbruck eingeliefert.

Die anderen vier Personen konnten von einem Aufzugtechniker, der den Aufzug manuell in den dritten Stock hochfuhr, aus dem Lift befreit werden.

Posten Sie Ihre Meinung